10 Schritte zu Ihrer Sonnenstromanlage

  1. Termin bei Ihnen: Vor dem Montagebeginn findet ein Termin mit einem unserer fachkundigen Techniker statt. Bei diesem Termin werden wichtige Details der  Installation vor Ort bei Ihnen besprochen wie zum Beispiel der Kabelverlauf und der Standort für den Wechselrichter festgelegt und Ihre zusätzlichen Wünsche werden aufgenommen 

  2. Terminplan: Sie erhalten einen  Terminplan des Ablaufs der Errichtung Ihrer Solarstromanlage oder/und Ihres Stromspeichers mit der Angabe von Terminen und Ansprechpartnern. 

  3. Aufbau des Gerüstes bei Bedarf: Der Aufbau des Gerüsts bei Bedarf findet etwa 2-3 Tage vor dem Montagebeginn statt.

  4. Lagebesprechung des Montageteams: Bei Baubeginn wird das Montageteam durch den Baustellenleiter in die örtlichen Begebenheiten eingewiesen.

  5. Qualitätsüberwachung: Die Anlagenmontage wird von unserem Baumeister  von Beginn bis zur Fertigstellung betreut. Jeder Bauabschnitt wird dabei durch den Baumeister überwacht und abgenommen. Nach der Montage der Unterkonstruktion und der Leitungsverlegung erfolgt eine Qualitätskontrolle durch den Baumeister. Erst nach erfolgreicher Abnahme kann mit der Montage der Module begonnen werden. Nach Verlegung der Module erfolgt eine weitere Qualitätskontrolle und Sicherheitskontrolle der gesamten Photovoltaik-Anlage. 

  6. Erdung und Blitzschutz:  Für die Funktionserdung wird die Unterkonstruktion mit 6mm² Kupferkabel  an die Potenzialausgleichschiene angeschlossen 

    Wenn auf Ihrem Haus bereits eine Blitzschutzanlage installiert ist, dann achten wir auf die Einhaltung von vorgeschriebenen Trennungsabständen oder bei Unterschreitung wird die gesamte Solarstromanlage in das Blitzschutzkonzept eingebunden unter Verwendung von sog. Kombiableitern (Typ 1+2).

  7. Wechselspannungsseitige Installation (AC): Nach der Gleichspannungsseitigen Installation am Dach (DC-Seite) wird die Elektroinstallation durch den Elektromeister nach Vorgaben des Netzbetreibers vorgenommen.

  8. Dokumentation erstellen: Nach der Inbetriebnahme Ihrer Solarstromanlage erstellen wir Ihnen eine umfangreiche Dokumentation Ihrer Anlage mit allen Datenblättern, Zertifikaten, Garantien und Schaltplänen.
     
  9. Inbetriebnahme Ihrer Anlage: Zur Anschaltung Ihrer Anlage wird ein Termin mit dem zuständigen Netzbetreiber vereinbart, der Ihren neuen Zweirichtungszähler einbaut. Ab diesem Zeitpunkt sind Sie dann offizieller Stromlieferant.

  10. Photovoltaik-Anlagenpass: Auf Wunsch stellen wir Ihnen auch gerne den Photovoltaik-Anlagenpass aus. Dieser bestätigt, dass bei der Erstellung Ihrer Photovoltaik-Anlage die technischen Richtlinien berücksichtigt wurden und die Photovoltaik-Anlage einwandfrei funktioniert. Der Pass ist so konzipiert, dass bei Beachtung der ausgeführten Kriterien die meisten Fehlerquellen einer Photovoltaik-Anlage ausgeschlossen sind. Dies gibt dem Handwerker und dem Kunden die Sicherheit, dass eine qualitativ hochwertige Anlage erstellt wurde.